Mindmapping

0
75

Wozu eignet sich Mindmapping?

Eine Mindmap eignet sich dazu, Wissen und Informationen zu ordnen und miteinander zu verknüpfen.
Mögliche Einsatzgebiete sind:

  • Planung
  • Strukturierung von Wissen und Ideen
  • Komplexe Themen übersichtlich darstellen
  • Vorbereitung einer Präsentation oder Referate

Wie funktioniert Mindmapping?

Das Hauptthema oder die Fragestellung wird in die Mitte geschrieben und eingekreist. Von diesem Punkt aus können nun verschiedene Unterthemen oder Lösungsmöglichkeiten aufgeschrieben werden.

Wie können Mindmaps erstellt werden?

Eine Mindmap kann mittels Stift und einem Blatt Papier erstellt werden.  Genauso gut lässt sich eine Mindmap aber auch mit dem Computer erstellen.

Programme: XMind (Grundversion kostenlos), FreeMind (kostenlos)

Webbasiert: coggle (1 Mindmap kostenlos), mindmup (Grundversion kostenlos)

Dieser Artikel ist Teil der Serie Kreativitätstechniken
Brainstorming
Brainwriting
Bilder in Gedanken
Umkehrmethode
Mindmapping
Negativkonferenz
Pinnwandkarten
635-Mehtode
Alphabetische Technik

Dieser Beitrag wurde im Zusammenhang mit dem ePortfolio welches im Informatik Modul 431 (Aufträge im IT-Umfeld selbstständig durchführen) erstellt. Klicke hier, um alle Beiträge des Moduls 431 anzuzeigen.

Vorheriger ArtikelIPERKA Methode
Nächster ArtikelPräsentationskonzept
Mischa
Ich bin Mischa, 26 Jahre jung, komme aus Allschwil und bin als Informatiker EFZ Betriebsinformatik tätig. Nebenbei studiere ich Informatik an einer Höheren Fachschule.
0 0 Bewertung
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments